Wenn wir ehrlich sind hat jeder sein eigenes Opium ...

Die Religion ist Opium für das Volk sagte Karl Marx ...

 

Es gibt einige, die schreiben sich alles von der Seele. Sie füllen Bücher mit ihren ganz persönlichen Geschichten. Oft und gerne wird dabei die Fantasie eingesetzt, die Erfahrung erweitert sich und wächst über das Thema hinaus. Es gibt andere, die verkleiden ihre Emotionen mit der Poesie. Eine Welt, in der sie alles erleben, vieles andeuten und so manches darstellen können. Jedenfalls kommt es ihnen so vor. Es gibt viele, die hören Musik, damit die Welt nicht zu ihnen dringen kann. Ihr Kopf will sich nicht voll stopfen mit dem Alltag. Immer schön auf Distanz bleiben. Es gibt nur wenige, die professionell und mental so aufgedreht sind, dass sie sich selbst für eine Droge halten. Sie leben in ihrer eigenen Welt, in die sie selten jemand an sich ran lassen. Aus der sie aber ununterbrochen kommunizieren, ihren Ideen Ausdruck verleihen und kaum anhalten. Vielleicht einmal zwischendurch, um einen tiefen Zug Sauerstoff zu inhalieren, bevor sie wieder in Apnoe weiter reden. Dabei geht es ihnen nicht um den Austausch, sondern nur um ihre eigenen Konzepte und Darstellungen.

 

In unserem heutigen Zeitalter betäuben sich viele mit dem Fernseher. Davor setzen, auf das Telekommando drücken und die Bilder auf sich wirken lassen. Im Grunde ist es doch egal, was gerade läuft. Hauptsache ist doch die Möglichkeit, nicht über die eigenen Probleme nachdenken zu müssen, das Gehirn abschalten zu können. Dasselbe kann man schon dem Internet zuschreiben. Seine grenzenlose Vielfalt ermöglicht einen unendlichen Zugang. Kein Thema, dass nicht behandelt wird. Gerne lassen schon zu viele seiner Nutzer diese Informationen einfach auf sich wirken, verzichten auf das eigene Denken. Sie surfen von einer Webseite in die andere, oft ohne eigentliches Ziel vor den Augen. Nur einfach so, um zu sehen „was wo läuft“. Ob der eigene Kopf dabei frei wird, bleibt dahin gestellt...

 

 

Was ist euer modernes Opium? Mit was bedeckt ihr zeitweise eure Probleme, für die ihr keine Lösung findet? Was hilft euch, eure Gedanken zu beruhigen? Wenn wir ehrlich sind, hat jeder sein eigenes Opium erfunden ...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0