Die wahre Liebe lässt nicht mit sich scherzen

Wenn man liebt, dann soll man sich dazu bekennen. Dann gibt es keine Ausreden mehr, keine Wenn und Aber. Der Anfang entspricht abenteuerlichen Sturm-und-Drang-Jahren. Dann folgen die Höhepunkte. Wenn die Chemie stimmt zählt irgendwann nur noch die Liebe selbst. Sie bleibt bestehen. Sie intensiviert sich Jahr für Jahr. Unaufhaltsam treibt sie voran. Sie ist der Schutzwall gegen alle Kritiker und Aggressionen, die von vielen Seiten kommen. Verliebte bemerken ihre Neider oft gar nicht. Sie werden immer nur von anderen darauf aufmerksam gemacht. Das kann nerven, stressen, aber am Ende siegt die Liebe, die wahre Liebe.

Es ist wichtig, über die Kritiker zu lächeln und auch nach vielen Jahren noch Händchen zu halten! Man muss sich einfach treu bleiben, zueinander stehen, das ist wichtig. Das Vertrauen und die Toleranz schmieden die Treue und das Wohlgefühl. Diese unglaublich schöne Sinnesempfindung, in der wir uns so gerne kuscheln.

Dann kann auch einmal ein Gewitter kommen. Abkühlung tut manchmal ganz gut. Sobald sich der Himmel wieder klärt und die dunklen Wolken sich verziehen, geht die Sonne auf und scheint in die Herzen, beflügelt die Seelen und sie sind wieder unzertrennlich und unaufhaltsam vereint.

Deshalb muss man nicht immer der gleichen Meinung sein. Diskussionen können anregen, stimulieren und sehr fruchtbar sein. Für die Sinne und den Verstand. Man kann dabei einiges lernen, neue Eindrücke bekommen und oft sogar etwas empfinden, nach dem man sich schon lange gesehnt hatte.

Eine wahre Liebe will verteidigt werden. Sie will aber keine Rechtfertigungen für eventuelle Fehlschritte. Sie sucht nicht die Verzeihung noch bevor die Sünde begonnen wurde. Die wahre Liebe verhindert gravierende Fehltritte und lässt unverzeihliche Sünde gar nicht erst entstehen.

Man benötigt nur den Willen, sich sehr gut kennenzulernen und die Schwächen des Partners irgendwann akzeptieren. Dann erst wird ein Paar wird zu einer Einheit. Die Liebe lässt zwei Menschen verschmelzen. Das bemerkt man erst nach Jahren. Auf einmal hat man die Stärken des anderen angenommen und versucht, seine eigenen Schwächen besser zu kontrollieren. Das sind die Auswirkungen einer wahren Liebe, wenn man lange genug zusammen lebt, leidet und genießt....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0