Den Gedanken freien Lauf lassen

Draußen stürmt der Wind mit Höchstgeschwindigkeiten. Drinnen bleibt es ruhig und warm. Draußen scheint die Sonne am blauen Himmel. Aber die Luft bleibt eiskalt. Lieber drinnen sich mit einer schönen Tasse Tee oder Kaffee zurücklehnen und einfach nur nachdenken. Den Gedanken freien Lauf lassen.

Nein, Rückblicke werden ausgeblendet. Sobald die Analyse ihre Arbeit vollendet hat, muss Schluss sein. Die Zukunft klopft an die Tür. Sie verlangt unsere ganze Aufmerksamkeit. Es gibt viel zu tun. Verschwende deine Augenblicke nicht für die Vergangenheit! Besonders, wenn sie es nicht wert ist.

Schöne Erinnerungen darf man immer wieder aufleben lassen. Sie schmeicheln der Seele und ermutigen die Kreativität. Negative Erfahrungen sollten nur eine prüfende Betrachtung erhalten. Damit muss das Interesse abgeschlossen sein. Fehler sind zu beachten und, wenn möglich, zu korrigieren. Ende der Nachfrage. Unsere Vergangenheit hat ihre Stationen auf dem Memory Lane. Dort kann man sie abrufen. Dort sind sie gut aufgehoben.

Im Hier und Jetzt brauchen wir ab und zu eine kleine Auszeit. Ein paar Minuten still sitzen. Guter Musik lauschen. Einen schweigenden Spaziergang genießen. Mit der angemessenen Ruhe können die Gedanken wieder zur Ordnung gerufen werden. Damit die Fantasie die liegengebliebenen Ideen neu beleben und zu ihrer Realisierung beitragen kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0