Alles was eine Frau wirklich von einem Mann will

Nathan Brutsky
Nathan Brutsky

 

Alles was eine Frau wirklich will ist ein Mann, der ihr zeigt, dass sie etwas Besonderes ist.  B.B.

Liebe Frauen, genau das Gegenteil ist ebenso wichtig! Deshalb funktioniert meine Ehe so gut!

Besonders wenn wieder mal Traurigkeit und Ärger zu Gast sind! Dann bringt mein Mann sofort die Harmonie ins Spiel und balanciert die Atmosphäre bis sie sich von neuem in Vernunft aufgelöst hat. Das kann er sehr gut! Denn er hat eine Tugend, die bei Mann und Frau nicht fehlen dürfen: er kann zuhören! Und anschließend die richtigen Fragen stellen oder noch besser die passenden Antworten geben.

Das war nicht immer so. Erst eine gewisse Reife hat uns zur dieser Einsicht gebracht. Wir sind beide Alpha-Tierchen. Stark und durchsetzungsfähig, eloquent und bisweilen gerne dominant. Das kommt nicht immer an. Das kann zu Spannungen führen und Unannehmlichkeiten sind durchaus vorprogrammiert. Obgleich wir nach außen mit unserer starken Persönlichkeit auftreten, haben auch wir eine Seele, die sich verletzen kann.

Nicht immer ist es möglich, Sticheleien oder Niederlagen einfach abzuhacken und weiter seinen Weg zu gehen. Der eine kommt ins Grübeln, der andere reagiert mit kreativer Kopfarbeit. Aber zuerst müssen die entstandenen Wunden gepflegt werden. Verbale und physische Streicheleinheiten sind die besten Pflaster. Sie bringen erst einmal Ruhe.

Mein Mann will alleine in sich kehren. Seine Erlebnisse werden von ihm analysiert, beurteilt und nur das kommt an die Oberfläche, was er selbst nicht verarbeiten kann. Dann liegt es an mir, sein Selbstvertrauen zu stärken, seinen Schmerz zu verstehen und ihm zu helfen, über die trostlosen Momente erfolgreich hinwegzukommen. Zwischen zwei Menschen, die sich lieben und respektieren und vielleicht auch schon seit langer Zeit kennen, genügt oft schon ein sanfter Blick, dem eine spontane Umarmung folgt. In diesen Momenten suchen wir Menschen nur Bestätigung, Herzenswärme und Geborgenheit. Damit kann man sein Selbstvertrauen wieder auftanken, an sich glauben und seinen Weg überzeugter weitergehen.

Ich bin impulsiver und sauge gute wie schlechte Ereignisse emotional sehr stark in mich auf. Meine obsessiven Gedanken rauben mir oft den Schlaf. Jedoch bemerkt mein Mann schon bald, wenn ich nicht schlafen kann. Dann fordert er mich zum Gespräch auf. Daraus wird meist ein Monolog. Er schläft dabei nicht wieder ein. Oh nein! Er hört mir wirklich zu. Er lässt mich ausreden. Das führt zu meiner Ermüdung. Wie oft finde ich dabei auch die Lösung meines Problems. Jedenfalls finde ich wieder zu mir. Dafür sorgt schon der Abschlusskommentar meines Mannes.

Am Ende müssen wir einsehen, dass eine Ehe, eine Lebensgemeinschaft nicht einseitig sein darf. Beide müssen ihren Teil dazu tun. Nur gegenseitig kann man sich stärken, unterstützen, auffangen und ermutigen. In jedem Moment unseres Lebens können wir etwas Besonderes in unserem Partner finden. Das sollten wir dann auch aussprechen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0