Die Zeit zwischen den Jahren

Jetzt kommt die Zeit zwischen den Jahren. Eine Art Niemandsland. Der Alltag ist aus dem Rhythmus gekommen. Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr laden zur Besinnlichkeit ein. Gerne holt man sich noch einmal die Erinnerungen an das ablaufende Jahr hervor. Erfolge werden mit den weniger schönen Erfahrungen aufgewogen. Leistungen sollen sich mit den Niederlagen die Waage halten. Was kann ich besser machen? Wo kann ich ansetzen? Kaum jemand kann der Versuchung entkommen, mit einem neuen Jahr neue Hoffnungen zu hegen, neuen Projekten eine reelle Chance zu geben. Oder gar alte Zöpfe abschneiden, Unnützes hinter sich lassen. Endlich Entscheidungen treffen, die schon längst überfällig gewesen sind. Den Mut zu neuen Schritten wagen.

Man braucht dazu keine „Reset-Taste“. Es genügt schon, alte, weise Regeln zu beachten und wahrzunehmen oder sie wieder aufzufrischen. Passend genau in dieser Periode des Jahres liegen die Raunächte. Zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Januar setzen sich ungewöhnliche Kräfte frei. Die Luft schwingt energiereich. Überhaupt sollte man in dieser Periode der Raunächte vorwiegend positiv denken, positiv handeln und weitgehend versuchen, auch nur positive Sätze zu formulieren. Demnach soll Streit und Diskussion vermieden werden. Ärger und Unruhe kann sich eine Auszeit nehmen.

Die Alten erzählten von toten Seelen, die sich in diesen Nächten noch einmal auf die Erde trauten, weil sie in der Unterwelt keine Ruhe fanden. Ob das am eisigen Wind der frostigen Winter gelegen sein mag?

Wie dem auch sei. Wir stärken uns mit dieser freigesetzten Power und profitieren von der Großzügigkeit der Urwelten, genießen die angenehme lauwarme Luft und atmen sie tief ein. Wir lassen das alte Jahr los. Versucht doch mal, nur das Positive mitzunehmen. Alle schlechten Erfahrungen und negativen Erlebnisse überlassen wir der dunklen Vergangenheit. Diese Tage laden uns ein. Nehmen wir die Gelegenheit auch wahr und tun endlich etwas für uns.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Adrianne Kierstead (Freitag, 03 Februar 2017 01:08)


    I have been surfing online greater than three hours as of late, yet I never discovered any interesting article like yours. It is pretty price sufficient for me. Personally, if all webmasters and bloggers made excellent content material as you did, the internet can be a lot more useful than ever before.

  • #2

    Garrett Waddell (Sonntag, 05 Februar 2017 04:37)


    Write more, thats all I have to say. Literally, it seems as though you relied on the video to make your point. You clearly know what youre talking about, why throw away your intelligence on just posting videos to your weblog when you could be giving us something enlightening to read?

  • #3

    Keva Fennelly (Dienstag, 07 Februar 2017 05:30)


    Hello to every , because I am in fact eager of reading this web site's post to be updated on a regular basis. It carries good data.